Max in der Zeitschrift MOTORIST

Hier finden Sie die Glosse im Original als Repro aus der Zeitschrift und die "deutschsprachige" Übersetzung- für alle, die die Berliner Tonart nicht verstehen und wissen wollen, was Max nun wirklich meint.

MOTORIST Heft 5/14 Max, der Motorist, erzählt: Als im letzten Septemba der Orkan Roland üba unsre Werkstatt jepfiffen is, da wurde mia Angst unt Bange. Ick bin wirklisch keen Hasenfuss aba det wa janisch lustisch. D...

MOTORIST Heft 6/14 Max, der Motorist, erzählt: "Platzhirsch wirste nisch von alleene, da musste schon wat tuen!" hatt mia meen Fatta einjebleut, wie ick als kleener Piepel in Laden unt in de Werkstatt rumjehüpft bin...

MOTORIST Heft 1/15 Max, der Motorist, erzählt: Als mia der Jornaliste von meene Fachzeitschrift anjerufen hat, fühlte ick mia richtisch jebauchklatscht. Da wollte eener mia intawjuen- mia, den kl...

Sonderheft MOTORIST Heft 1/15 MOTORIST Sonder-Heft 1/15 Max, der Motorist, erzählt: "Haste schon mal nem nackten Mann in de Tasche jejriffen?- Nee?- denn weeste ooch nisch, wat de da finden tust- nämlisch nischte !" Det war ...

MOTORIST Heft 2/15 Max, der Motorist, erzählt: Neulich warn die Kollejen der Umjejent zum Motoristen-Stammtisch wieda bei mia. Da jink ett um dett Frühlingsfest Anfang Mai bei uns im Park vom Jutshof. Dett Frühlings...

MOTORIST Heft 3/15 Max, der Motorist, erzählt: "Bei uns heest unsa Chef nur noch Knautschke" ,dett steckte mia soon oller Järtner unt grinste als wa uff seenen Chef zu sprechen kamen."Unt warum?" fragte ick- "na, ja...

«   1 2 3 4   »