MOTORIST Heft 6/13

MOTORIST Heft 6/13

mit der ausführlichen Marktübersicht E-Mäher, mit Zahlen und Fakten von H.J.Schmidt, Ing. und dem Sonderteil Motorgeräte 2013

zum Vergrößern:

einfach auf die Grafik klicken !

Max, der Motorist, erzählt:

Wenn meene bessere Hälfte, die Susie, die bei uns die Buchhaltung macht,
„meen Lieba“ sacht, denn is Vorsicht jeboten, wenn se „Nee, meen Lieba“
sacht, denn brennt det Dach, denn musst de dir verkrümeln. Neulich war
et ma wieda so weit. Ick wollte endlich det Endoskop für de Werkstatt bestellen wat ick imma wieda uffjeschoben hatte, weil wejen det miese Frühjahr Ebbe in unsere Kasse war. „Wat is nu mit det Endoskop“, frachte ich, „könn wa nu oda könn wa nich ?“ Und da kam et denn, det „Nee,meen Lieba“ die Susie holte tief Luft und leejte denn los: „Max,bevor de dein Endoskop koofst,wird een Endoskop für die Buchhaltung anjeschafft- eene elektronische Zeiterfassung, denn so jeht det nisch weita. Du und deene Jungs fummeln viel zu ville rum wat nisch berechnet wird. Eijentlich sollten jede Woche bei drei Mann mindestens 114 Stunden an Montagezeit berechnet werden, aber ick krieje Arbeitskarten für höchstens 75 Stunden. Da is doch der Wurm drinn, da stimmt doch wat nich, eener von Euch is janich da ? Wo is der ? Ick verstehe ja, dat Du jleich mal een Starterseil einsetzt,wenn een Kunde den Starter uf de Theke packt und Du berechnest nur det Seil oda Du ziehst ne neue Kette uff und berechnest nur die Kette. Aber mehr is nisch drin, det jeht so nisch weita. Ick will wissen, wer wat im Laden macht und welche Zeit wofür vertrödelt wird. Service muss sein aba zu verschenken ham wa nischt und können wa uns nisch leisten. Und wenn det mit der elektronischen Zeiterfassung klappt, denn werdn wa uns nach een Monat zusammensetzen und klären, wat zu tun is. Und bevor de det Endoskop für die Werkstatt koofst, leejste in de EDV bei de Lohnleistungen für alle 20 AW-Gruppen den Preis für de Diagnose mit det Endoskop an- sonst jeht mit mir ja nischt.“ Wat sollte ick da noch zu sajen ? wo die Susie Recht hat, hat se nu mal Recht. So jeht det wirklich nisch weita.

und nun die "deutschsprachige" Version, nicht immer wortgetreu, weil man manche Wörter nur sinngemäß übersetzen kann:

Wenn meine bessere Hälfte, die Susie, die bei uns die Buchhaltung macht, „mein Lieber“ sagt, dann ist Vorsicht geboten, wenn Sie „Nein, mein Lieber“ sagt, dann brennt das Dach, dann sollte man ihr aus den Weg gehen. Neulich war es mal wieder so weit. Ich wollte endlich das Endoskop für die Werkstatt bestellen was ich immer wieder aufgeschoben hatte, weil wegen des schlechten Frühjahrsgeschäfts Ebbe in unserer Kasse war. „Was ist nun mit dem Endoskop“, fragte ich, „können wir nun oder können wir nicht ?“ Und da kam es dann, das „Nein,mein Lieber“ die Susie holte tief Luft und legte dann los: „Max,bevor Du Dein Endoskop kaufst,wird ein Endoskop für die Buchhaltung angeschafft- eine elektronische Zeiterfassung, denn so geht das nicht weiter. Du und Deine Jungs "fummeln" viel zu viel herum und tun Dinge, die nicht berechnet werden. Eigentlich sollten jede Woche bei drei Mann mindestens 114 Stunden an Montagezeit berechnet werden, aber ich bekomme Arbeitskarten für höchstens 75 Stunden. Da ist doch der Wurm drinn, da stimmt doch was nicht, einer von Euch ist gar nicht da ? Wo ist der ? Ich verstehe ja, das Du gleich mal ein Starterseil einsetzt,wenn ein Kunde den Starter auf die Theke legt und Du berechnest nur das Seil oder Du ziehst eine neue Kette auf und berechnest nur die Kette. Aber mehr ist nicht möglivh, das geht so nicht weiter. Ich will wissen, wer was im Laden macht und welche Zeit wofür vertrödelt wird. Service muss sein aber zu verschenken haben wir nichts und können wir uns nicht leisten. Und wenn das mit der elektronischen Zeiterfassung klappt, denn werden wir uns nach einem Monat zusammensetzen und klären, was zu tun ist. Und bevor Du das Endoskop für die Werkstatt kaufst, legst Du in der EDV bei den Lohnleistungen für alle 20 AW-Gruppen den Preis für die Diagnose mit dem Endoskop an- sonst geht mit mir gar nichts ".“ Was sollte ich da noch sagen ? wo die Susie Recht hat, hat Sie nun mal Recht. So geht das wirklich nicht weiter.